Neujahrsvorsätze - Sadin Kurbegovic

Neujahrsvorsätze – wie du sie optimal nutzen kannst

Neujahrsvorsätze – wie du sie optimal nutzen kannst
Diesen Beitrag mit anderen teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram

Das Jahr 2019 wendet sich langsam aber sicher dem Ende zu und das Thema Neujahrsvorsätze kommt wieder ins Blickfeld vieler Leute. Deshalb lass’ uns heute in diesem Beitrag über dieses Thema sprechen.

Was sind Neujahrsvorsätze?

Für mich ist ganz klar, wie ich mit Neujahrsvorsätzen umgehe und was das Ganze für mich bedeutet. Allerdings hat es mich interessiert, was denn eigentlich die offizielle Definition davon im Internet ist. Also habe ich den Begriff mal gegoogelt. Hier soll nämlich nicht nur meine Meinung reinspielen sondern auch andere Aspekte.

Google sagt:

“Ein Vorsatz ist die bewusste Entscheidung, etwas Bestimmtes zu tun. Wenn man Vorsätze fasst, dann oft, um ein unerwünschtes, ungesundes oder unglücklich machendes Verhalten zu überwinden und dafür ein erwünschtes, gesundes, glücklicher machendes Verhalten zu kultivieren.”

Menschen, die sich Neujahrsvorsätze vornehmen sind in der Regel also Menschen, die mit gewissen Situationen in ihrem Leben unzufrieden sind und diese gerne verändern wollen.

Ich persönlich finde die Beschreibung von Google sehr passend und sie trifft auch meine Überzeugungen in diesem Bereich.

Warum fassen wir uns zum Jahreswechsel neue Vorsätze?

Alleine schon wenn du das Wort “Vorsätze” hörst, denkst du wahrscheinlich schon an den Jahreswechsel. Den meisten Menschen geht es auf jeden Fall so, denn meistens nimmt man sich auch genau zu dieser Zeit Neues vor und will einiges verändern.

Der Prozess der Vorsätze ist oft auch damit verbunden, das alte Jahr abzuschliessen und frisch ins neue Jahr zu starten, um da mit neuer Energie Veränderungen zu machen.

Viele Leute nehmen es sich vor, mit dem Rauchen aufzuhören, abzunehmen, einen Partner zu finden, Geld zu sparen, etc.

Ich selbst fasse keine neuen Vorsätze wenn ein neues Jahr anbricht, sondern setze mir bewusst Ziele. Aber über den Unterschied von Zielen und Vorsätzen unterhalten wir uns ein wenig später noch.

Was sagt die Statistik zu Neujahrsvorsätzen?

Auf meiner Suche im Internet zum Thema Neujahrsvorsätze bin ich auf weitere spannende Dinge aufmerksam geworden. Unter anderem auf eine Statistik, die aufzeigt, wie lange die meisten Menschen durchhalten und ihre Vorsätze wirklich einhalten, bzw. wann sie aufgeben.

In einer englischen Studie mit 3000 Teilnehmern kam raus, dass 88% dieser Teilnehmer nach allerspätestens 6 Monaten das Ganze abgebrochen haben. Die Gründe fürs Aufgeben waren immer Ausreden wie z.B., dass sie auf der Arbeit zu viel zu tun hätten, ihr Alltag allgemein zu stressig sei, dass ihnen das alles zu anstrengend sei, es sei nicht möglich, das alles unter einen Hut zu bringen usw.

Ich sehe das aus meiner Perspektive nach langjähriger High Performance so: Die Menschen haben einfach nicht die Willenskraft dazu. Sie haben versagt.

Das klingt hart und vielleicht für gewisse Menschen auch böse.

Es ist aber einfach nur die Wahrheit und ich denke auch zu wissen, warum das mit den Vorsätzen meistens nicht klappt:

Ein nicht aufgeschriebenes Ziel ist kein Ziel sondern nur ein Wunsch. 

Wie kannst du also deine Ziele und Neujahrsvorsätze erreichen?

Der Grund warum ich erfolgreich bin und meine Ziele erreiche, ist der, dass ich intensiv mit meinen Zielen arbeite und diese auch aufschreibe. Ich habe nicht einfach nur Wünsche in meinem Kopf, sondern spezifische Ziele in meinem Zielebuch.

Die Menschen, die ihre Ziele nicht erreichen, verfehlen diese nicht mal weil sie einfach zu faul wären, sondern weil ihnen der richtige Umgang mit Zielen fehlt. 

Seit einigen Jahren arbeite ich auch mit meinem Team intensiv mit der Zielsetzung und gebe ihnen dieses Wissen weiter. Und weisst du was? Es klappt! Natürlich sind auch da immer wieder Menschen dabei, die mit der Zeit wegbrechen und wieder zurück in ihr altes Leben fallen, weil sie nicht durchhalten oder sich vielleicht sogar falsche Ziele gesetzt haben, die sie selbst gar nicht unbedingt erreichen wollen. Die Menschen aber, die es ernst meinen und ihre Ziele richtig aufschreiben, haben auch Jahre später noch ihr Business und sind enorm gewachsen.

Ein Ziel ist spezifisch, messbar, klar, terminiert und für dich realistisch. Es braucht eine ganz klare Struktur, um ein Ziel auch zu erreichen, damit es nicht einfach nur Wunschdenken bleibt. Und ausserdem braucht es einen Plan, um das Ganze auch umzusetzen.

Das ist der grosse Unterschied zu Menschen, die sich etwas vornehmen und Menschen, die sich klare Ziele setzen.

Neujahrsvorsätze - Sadin Kurbegovic

Mein Tipp: Wenn du diesen Beitrag hier am Anfang des Jahres liest und du etwas in deinem Leben verändern willst (das kannst du natürlich das ganze Jahr über), wie z.B. eine schlechte Gewohnheit loszuwerden, dann ist es wichtig, diese Gewohnheit nicht einfach ausradieren zu wollen. Das ist es nämlich, was viele versuchen. Sie versuchen etwas, das sie jahrelang tagtäglich gemacht haben, einfach auszuradieren. Nur funktioniert das so nicht. Du musst dir die Gewohnheit wieder abgewöhnen – was aber auch keine einfache Sache ist. Etwas, das viel besser funktioniert (für die meisten) ist, dass du die unerwünschte Gewohnheit durch eine gute Gewohnheit ersetzt.

Nehmen wir als klares Beispiel das Rauchen. Du möchtest dir das Rauchen abgewöhnen. Was kannst du also tun?

Du könntest jedes Mal, wenn du Lust zu rauchen hast, einen grossen Schluck Wasser trinken.

So gewöhnst du es dir an, deinem Körper zwar etwas zu geben aber nicht mehr das, was ihm schadet. Du gibst ihm etwas, das ihm gut tut.

Ein persönliches Beispiel noch, um das Ganze abzuschliessen: Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und früher war es oft so, dass ich einfach explodiert bin und meine Meinung sagen musste, wenn mir etwas nicht gepasst hat. Das hat mich aber selbst gestört, weshalb ich mir das Ziel gesetzt habe, das nicht mehr zu tun in Zukunft. Und es hat funktioniert. Ich bin auch heute noch ein emotionaler Mensch, habe meine Emotionen aber in der Regel unter Kontrolle. Wenn ich heute merke, dass ich kurz davor bin zu explodieren, dann stelle ich mir folgende Frage: “Kannst du etwas an dieser Situation verändern?” Wenn die Antwort darauf ja lautet, dann schalte ich sofort in den Modus, dieses Problem zu lösen. Wenn die Antwort nein lautet, lasse ich einfach los weil es mir nichts bringt, mich über Dinge aufzuregen, die ich selbst nicht verändern kann.

In meinem Prozess hat es mir übrigens sehr geholfen, mit mir selbst zu sprechen. Oder besser gesagt, mit mir zu kommunizieren. Die meisten von uns sprechen mit sich selbst und das ist auch etwas gutes. Versuche mal bewusst, mit dir zu kommunizieren und dir selbst die Fragen zu stellen, die du brauchst in dem Moment. Mir hilft das sehr. Die richtigen Fragen führen schlussendlich auch zu den gesuchten Antworten.

Verwandle deine Neujahrsvorsätze bewusst in Ziele

Du verstehst das Prinzip der Neujahrsvorsätze bestimmt und bevor wir hier zu weit abschweifen möchte ich dir einen vergangenen Beitrag ans Herz legen, in dem es ums Ziele setzen geht. 

In diesem Beitrag habe ich meine Vorgehensweise geteilt, mit der ich und mein Team seit Jahren unsere Ziele erreichen:

Ziele setzen und sie auch tatsächlich erreichen – mit diesem Hack!

Du kannst diese Vorgehensweise also auch für deine Neujahrsvorsätze oder Ziele durchs ganze Jahr verwenden, damit du da hin kommst, wo du auch hin willst.

Zum Thema Neujahrsvorsätze gibt es ausserdem eine Podcast Folge von mir, in der ich noch mehr zu dem Thema erzähle und meine Gedanken mit dir teile.

Hier geht’s direkt zu dieser Podcastfolge:

Wenn du mehr von mir sehen willst, folge mir sehr gerne auf Instagram oder hör dir meinen Podcast an, um noch mehr Tricks und Motivation für deinen Alltag mitzunehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine letzten Beiträge
Neujahrsvorsätze - Sadin Kurbegovic
Diesen Beitrag mit anderen teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram

Mehr von Sadin Kurbegovic

Meine letzten Blogbeiträge

Ziele sicher und fokussiert erreichen?

Wichtig: Diese Liste ist kein Roman, sondern wirklich eine Checkliste!

An welche E-Mail sollen wir deine Checkliste senden?