Die 6 häufigsten Fehler zum Jahreswechsel und Lösungen - Sadin Kurbegovic

6 Fehler zum Jahreswechsel & wie du diese vermeiden kannst!

6 Fehler zum Jahreswechsel & wie du diese vermeiden kannst!
Diesen Beitrag mit anderen teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram

Bevor wir in diesen Beitrag starten, in dem ich dir von den häufigsten Fehler im Jahreswechsel und deren Lösungen erzähle, möchte ich dir noch alles Gute wünschen! Alles Gute fürs neue Jahr! Ich hoffe du bist gut gestartet im neuen Jahr und hattest schöne Feiertage!

Jedes neue Jahr bringt neue Möglichkeiten, neue Chancen, neue Vorsätze und auch neue Probleme. Damit du den Jahreswechsel so positiv wie möglich für dich nutzen kannst, möchte ich dir hier ein paar Punkte vor die Augen führen und dir auch gleich die Lösungen dazu präsentieren.

Übrigens: Auf meinem Podcast ist jetzt auch mein Jahresrückblick 2020 online! Hier kannst du ihn dir anhören.

Die 6 häufigsten Fehler zum Jahreswechsel

Natürlich gibt es so einige Hindernisse, die uns so begegnen, wenn es darum geht, den Jahreswechsel so gut wie möglich zu nutzen. Hier möchte ich jedoch nur auf die 6 häufigsten Fehler eingehen und dir einige Gedankenanstösse mit auf den Weg geben, damit du die Zeit jetzt mit voller Kraft für dich nutzen kannst.

Fangen wir direkt an!

#1 Zu viel auf einmal vornehmen

“Ich möchte mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport machen, mehr Geld verdienen, einen neuen Job, mehr Urlaub und noch so vieles mehr… und das bitte SOFORT!” So klingen oft die Vorsätze der Menschen, wenn sie hochmotiviert sind weil der Jahreswechsel bevorsteht und sie endlich wieder neu starten wollen.

Aber genau da liegt der Fehler. 

Es ist nichts falsch daran, sich mehrere Ziele zu stecken und einiges ändern zu wollen. Das ist sogar gut. Nur funktioniert das so meistens nicht.

Die meisten Menschen sind am Anfang des Jahres noch top-motiviert und wollen am 1. Januar schon alles umgesetzt haben. Wenn aber am 5. Januar das Leben nicht schon ein komplett neues Traumleben ist, verlieren die Menschen ihre Motivation wieder, geben auf und leben genauso weiter, wie sie es auch vor dem Jahreswechsel gemacht haben.

Die Lösung zu Fehler Nr. 1:

Erstelle dir einen glasklaren Plan!

Schreibe dir auf, WANN du WAS erreichen willst und WIE du dein Ziel erreichst. 

Es gibt Themen, die lassen sich tatsächlich von heute auf morgen umsetzen. Das Rauchen z.B. ist so ein Thema. Wenn es dein Ziel ist, mit dem Rauchen aufzuhören, dann kannst du das von jetzt auf gleich machen. Wenn du mal den Entschluss gefasst hast und weisst, warum du dieses Ziel erreichen willst, dann liegt es alleine an dir, nicht mehr zu rauchen. Diesen Vorsatz bzw. dieses Ziel ist also eines, das du direkt umsetzen kannst und das dir sofort Erfolge liefert. Jede Minute nämlich, die du nicht rauchst, ist ein Erfolg weil es bei deinem Ziel darum geht, etwas (das Rauchen) nicht mehr zu tun.

Das Thema Ernährung beispielsweise ist ein Ziel, das du über die Zeit erreichst und an dem du täglich arbeitest. Du wirst nicht von heute auf morgen deine Traumfigur erreichen oder dich topfit fühlen, wenn du dich gerade eben noch sehr schlapp und ungesund gefühlt hast. Das ist ein Prozess. Du lernst mit jedem Tag dazu und setzt dieses Ziel Schritt für Schritt um. Da macht es also nur Sinn, dass du dir die nötige Zeit auch gibst und dir z.B. das Ziel setzt bis Ende des Jahres neue Gewohnheiten in deiner Ernährung eingeführt zu haben, die sich für dich und dein Leben richtig anfühlen.

Es ist wichtig, einen klaren Plan zu haben, statt alles sofort haben zu wollen. Letzteres ist nämlich sehr kontraproduktiv und frisst deine Motivation.

Die 6 häufigsten Fehler zum Jahreswechsel und Lösungen - Sadin Kurbegovic

#2 Gesetzte Ziele in die Schublade packen

Für mich ist es unerklärlich, wie dieser Fehler passieren kann und doch passiert er so unglaublich vielen Menschen! Ziele werden gesetzt und aufgeschrieben und dann einfach in der Schublade verstaut und vergessen. WAS?! WIESO?!

Ich erlebe es so oft, dass Menschen genau diesen Fehler begehen. Oft vergessen sie sogar, wo sie ihre Liste mit den Ziele hin getan haben!

Das ist der Killer für deine Zeit, dein Potential und sowieso für die Erfüllung deiner Ziele.

Es bringt nichts, wenn du dir einmal Gedanken zu deinen Zielen machst und diese sogar aufschreibst, wenn du sie danach einfach irgendwo in einer Ecke verstauben lässt und nie wieder daran denkst.

Die Lösung zu Fehler Nr. 2:

Es ist ganz einfach. Wirklich.

Nimm’ dir ein Buch für deine Ziele und strukturiere alles da. Auch deine Tagesaufgaben, die aus den Zielen entstehen, schreibst du dir da auf. Dann hast du alles an einem Ort und vor allem hast du deine aufgeschriebenen Ziele so täglich in den Händen und arbeitest auch damit.

Diesen Prozess habe ich über Jahre perfektioniert. Wenn du Genaueres dazu wissen willst und die gleiche Technik auch für dich anwenden willst, lies dir diesen Beitrag durch:

Ziele setzen und sie auch tatsächlich erreichen – mit diesem Hack!

#3 Vergleichen mit anderen Menschen

Kennst du das? Das neue Jahr startet, du hast dir Ziele gesetzt und willst z.B. im neuen Jahr endlich deinen geilen Sixpack präsentieren und stolz die Kleidung tragen, die du auch wirklich tragen willst? Dann aber schaust du dir all die anderen Menschen an, die vermeintlich viel fitter als du sind und verlierst die Motivation, weil du am 3. Januar noch nicht so aussiehst wie sie.

Dein Heute ist das Ergebnis der letzten Jahre. Wenn du dich lange Zeit schlecht ernährt und dich viel zu wenig bewegt hast, sieht dein Körper auch dementsprechend aus. Die Menschen, die am 3. Januar so aussehen, wie du es eigentlich auch willst, haben auch nicht erst am 1. Januar diesen Jahres damit angefangen. Auch bei diesen Menschen ist ihr Heute das Ergebnis der letzten Jahre.

Die Lösung zu Fehler Nr. 3:

Wenn du dein eigenes Rennen fährst, kann dich niemand überholen!

Jeder von uns hat einen eigenen Startpunkt und jeder hat seinen eigenen Weg und sein eigenes Tempo, um die Traumfigur, den Traumjob, das Traumeinkommen oder was auch immer zu erreichen. 

Vergleiche mit anderen Menschen führen also nur dazu, dass du deine Motivation und den Fokus auf das Wesentliche – auf DICH – verlierst. Also: Höre auf dich zu vergleichen und gehe DEINEN Weg. DU machst den Unterschied.

#4 Träume im Kopf statt Ziele auf dem Papier

Viele Menschen starten mit Vorsätzen im Kopf ins neue Jahr und schreiben sie nie auf! Das ist ein gravierender Fehler, der von Anfang an schon zum Scheitern verurteilt. Solche Vorsätze bleiben zu 99% nur Träume und werden nie Realität.

Die Lösung zu Fehler Nr. 4:

Was soll ich sagen? Die Lösung zu diesem Punkt liegt eigentlich auf der Hand, oder?

Schreib’ dir deine Ziele auf. Punkt.

#5 Der Alltag wirft dich aus der Bahn

Auch dieser Fehler passiert so vielen Menschen. Sie machen zum Jahreswechsel alles richtig. Sie schreiben sich ihre Ziele auf und machen sich einen glasklaren Plan. Die ersten Tage funktioniert alles super. Die Ziele werden Schritt für Schritt angegangen und sogar erste Erfolge werden sichtbar.

Auf einmal aber kommt der Alltag dazwischen und wirft dich aus der Bahn. Auf einmal ist der Alltag wieder so präsent und nimmt dich komplett ein, dass deine Ziele auf der Strecke bleiben und alles wieder so weitergeht, wie es im letzten Jahr aufgehört hat.

Die 6 häufigsten Fehler zum Jahreswechsel und Lösungen - Sadin Kurbegovic

Die Lösung zu Fehler Nr. 5:

Setz’ dich hin, reflektiere und nimm’ dir Zeit für dich! Wer das nicht macht wird früher oder später vom Alltag eingenommen und die Gedanken reden uns auf Knopfdruck unterbewusst ein, was möglich ist und was nicht. Wer wir sind und wer nicht. Und schon sind wir wieder im Hamsterrad und kommen nicht mehr raus.

Wenn du dir aber regelmässig Zeit für dich nimmst und reflektierst, kommst du immer wieder zurück zu dir und siehst, wo du gerade stehst. Du kannst dich neu sammeln und deinen Fokus neu setzen, falls er ein wenig verrutscht worden ist.

Plane dir also ein, dich mindestens einmal pro Woche hinzusetzen und zurück zu dir zu kommen. Dabei kannst du deine Lieblingsmusik auflegen, Entspannungsmusik hören oder andere Tools nutzen, die dich in den Moment, in’s Hier und Jetzt bringen.

#6 Es geht zu langsam

Du hast ein Ziel und willst dieses im Januar erreichen. Wenn du das nicht schaffst, verschiebst du es auf den Februar und willst dein Ziel im Februar erreichen. Im Februar bist du immer noch nicht da, wo du hin willst und so geht es weiter und weiter. Irgendwann denkst du dir, dass das alles viel zu langsam geht und verlierst die Motivation.

Ich kenne dieses Problem zu gut, denn ich hatte es auch. Bei mir war es das Thema Fitness. Ich wollte fitter werden und meinen Körper endlich so haben, wie ich mich am wohlsten fühle. Dafür habe ich Jahre gebraucht. Jedes Jahr habe ich dieses Ziel vom alten ins neue Zielebuch übernommen und weiter daran gearbeitet. Und ja, ich habe wirklich all die Jahre aktiv an diesem Ziel gearbeitet. Auf diesem Weg kam oft der Gedanke “Das macht doch gar keinen Sinn. Es geht einfach nicht vorwärts!”

Die Lösung zu Fehler Nr. 6:

Gib’ nicht auf! Manche Ziele brauchen Jahre, bis sie erreicht werden. Teilweise liegt das nicht einmal daran, dass sie so schwer zu erreichen sind und es wirklich Jahre dauern muss. Aber manchmal stimmt etwas in uns selbst noch nicht ganz und wir brauchen Jahre, bis wir Lektion XY gelernt haben, die uns den Prozess dann auf einmal viel einfacher macht.

Sogar wenn du kriechst bist du schneller als der, der steht oder liegt.

2021 wird besser als 2020. Warum? Weil du dir jetzt einen glasklaren Plan zusammenstellen kannst, der dich durch das Jahr begleitet. Jetzt kennst du auch die 6 häufigsten Fehler, die zum Jahreswechsel gemacht werden und kannst diese vermeiden und es besser machen!

Ich wünsche dir von Herzen, dass du deinen eigenen Wert siehst und alles tust, um DEINE Ziele zu erreichen! Mach’ was aus diesem Jahr!

Zu diesem Thema gibt es übrigens auch eine Podcastfolge, die noch ein paar mehr Insights und Beispiele enthält! Hier kannst du dir die Folge direkt anhören: 

Podcastfolge: Häufige Fehler im Jahreswechsel & wie du diese vermeiden kannst!

Wenn du mehr von mir sehen willst, folge mir sehr gerne auf Instagram oder hör dir meinen Podcast an, um noch mehr Tricks und Motivation für deinen Alltag mitzunehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine letzten Beiträge
Die 6 häufigsten Fehler zum Jahreswechsel und Lösungen - Sadin Kurbegovic
Diesen Beitrag mit anderen teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram

Mehr von Sadin Kurbegovic

Meine letzten Blogbeiträge

Ziele sicher und fokussiert erreichen?

Wichtig: Diese Liste ist kein Roman, sondern wirklich eine Checkliste!

An welche E-Mail sollen wir deine Checkliste senden?