Persönlichkeitsentwicklung - Sadin Kurbegovic

Warum Persönlichkeitsentwicklung nicht funktioniert

Warum Persönlichkeitsentwicklung nicht funktioniert
Diesen Beitrag mit anderen teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram

Persönlichkeitsentwicklung ist ein Thema, auf das du ziemlich schnell mal stösst, wenn du anfangen willst, dir ein Business aufzubauen und vielleicht selbstständig oder Unternehmer werden willst. Natürlich gibt es auch genügend andere Gründe im Leben, die einen zur Persönlichkeitsentwicklung bringen. Da ich jedoch schon seit Jahren Menschen im Bereich Business coache und da dann auf die Persönlichkeitsentwicklung eingehe, bleibe ich einfach mal bei diesem Beispiel.

Zu diesem Thema gibt’s übrigens auch eine Podcast Folge auf meinem Podcast. Wenn du also lieber was zum Hören willst, kannst du dir hier gerne auch einfach die Podcast Folge anhören:

Wenn wir hier also schon darüber reden, wie wichtig Persönlichkeitsentwicklung ist, warum steht dann im Titel, dass Persönlichkeitsentwicklung gar nicht funktioniert?

Was ist Persönlichkeitsentwicklung?

Dazu schauen wir uns am besten einfach mal an, was Google denn so zu diesem Thema zu bieten hat. Was wird angezeigt, wenn ich auf Google einfach nach “Persönlichkeitsentwicklung” suche?

Die erste Seite, die ich finde, besagt sowas wie: “Es gibt Menschen, die mehr vom Leben wollen und Menschen, die mit dem Durchschnitt zufrieden sind.”

Und schon da haben wir einen Punkt, der meiner Meinung nach falsch kommuniziert wird.

In unserer heutigen Gesellschaft vergessen die meisten Menschen, dass es um den Weg geht. Um den Prozess. Wir haben jahrelang gelernt, dass es darum geht, die Schule fertig zu machen, Ausbildung XY abzuschliessen, Weiterbildungen zu machen und dann eben in dem erlernten Beruf zu arbeiten. Da geht es nicht um den Weg, sondern um das Endziel. Es geht um das Stadium, in dem du all das hinter dir hast und endlich normal arbeiten kannst.

Bei der Persönlichkeitsentwicklung wird meiner Meinung nach genau das falsch kommuniziert.

Wenn du dich neu anfängst mit dem Thema auseinanderzusetzen, wird es nicht lange dauern, bis du gelernt hast, dass du viel mehr kannst, als du bisher dachtest und dass du Ziele brauchst, die du erreichen willst und auf die du ab sofort hinarbeitest. Und genau das suggeriert dir wieder, dass es einfach darum geht, Ziel XY zu erreichen. Das ist aber ein gefährlicher Trugschluss. Es geht tatsächlich um den Weg. Um den Prozess. Denn dieser Prozess bereitet dich schlussendlich überhaupt erst darauf vor, dass du dein Ziel erreichst und mit dem neuen Level klarkommst.

Theorie vs. Praxis

Mal abgesehen davon, dass vieles falsch kommuniziert wird und oft an den falschen Ecken angesetzt wird, gibt es einen weiteren Punkt, bei dem ich oft Menschen scheitern sehe: Theorie vs. Praxis

Ich führe sehr viele Gespräche mit den verschiedensten Menschen und nicht selten kommt es vor, dass mir Leute sagen: “Sadin, ich betreibe regelmässig und viel Persönlichkeitsentwicklung.”

Dieser Satz zaubert immer ein kleines Lächeln in mein Gesicht, weil ich es süss finde, dass das heute irgendwie so ein grosses Ding ist. Sollte es nicht normal sein, dass man sich stetig weiterentwickelt und nach mehr streben will?

Was meinen denn diese Leute, die sagen, dass sie “Persönlichkeitsentwicklung betreiben”? Die meisten meinen damit, dass sie sich mit dem Thema befassen. Sie lesen Bücher, schauen Videos, lesen E-Mails, reden mit Freunden über Methoden, etc.

Aber wo bleibt die Umsetzung? Die Praxis?

Persönlichkeitsentwicklung - Sadin Kurbegovic

Das ist ein sehr wichtiger Punkt, der in Sachen Persönlichkeitsentwicklung so oft falsch kommuniziert wird. Es geht nämlich nicht einfach nur darum, dir all das Wissen anzueignen, sondern vor allem darum, das Gelernte auch umzusetzen. In gemütlichen Situationen ist es keine Kunst, die Ruhe zu bewahren und vielleicht sogar zu wachsen und besser zu werden. Die Stresssituationen jedoch zeigen dir wirklich, wie weit du schon bist und woran du noch arbeiten kannst. Daran siehst du, wie viel Praxis es in deinem Leben schon gibt.

Dieser Punkt ist extrem wichtig, denn einer der sich 10 Bücher durchliest und alles davon umsetzt, kommt viel weiter, als einer, der 100 Bücher liest und nur aus jedem zweiten Buch vielleicht mal etwas ausprobiert.

Kommuniziere nicht, was du gelernt hast, sondern praktiziere es.

Lebe den Prozess

Vielleicht denkst du dir jetzt, dass es doch eigentlich komplett logisch ist, dass der Weg das Ziel ist. Auch in der Persönlichkeitsentwicklung. Wir alle kennen diesen Satz nämlich zu gut und haben ihn schon tausendmal gehört im Leben. Aber LEBST du dieses Mindset auch?

Ich finde, dass dieses Thema noch viel mehr Aufmerksamkeit verdient und wir alle noch viel mehr den Prozess leben müssen. Das ist auch etwas, das ich meiner Tochter definitiv sehr früh beibringen werde. Denn auch hier können wir wieder ein Beispiel aus der Schule anschauen:

Du kennst bestimmt die Situation, dass du viel Wissen für eine Prüfung aufnimmst und auswendig lernst. Aber wie viel davon weisst du ein paar Tage oder Wochen nach der Prüfung noch? Bei mir (und ich bin mir sicher, auch bei dir) war es meistens so, dass ich das Wissen nur für die Prüfung aufgenommen habe und während der Prüfung floss all dieses Wissen aus meinem Kopf aufs Papier – und da ist es auch geblieben. Vor allem bei Abschlussprüfungen kann man das gut beobachten. Wenn du einige Jahre lang in der Schule warst und sich das Abschlussjahr nähert, musst du das meiste Wissen, das du eigentlich schon lange mal hattest, wieder neu lernen.

Und deshalb funktioniert auch Persönlichkeitsentwicklung so nicht. Du kannst nicht einfach Bücher lesen und Wissen “haben”. Du musst das Wissen umsetzen und den Prozess leben. Denn nur durch’s Tun entwickelst du dich weiter und wächst. Wissen aufnehmen und wieder abbauen ist kein Wachstum.

Nimm diesen Prozess an, um dein Leben so zu gestalten, wie du es dir vorstellst und die Skills zu erlernen, die du für dieses Leben brauchst.

Persönlichkeitsentwicklung ist lernen fürs Leben. Es gibt kein Ende und kein Endziel. Du bist hier nicht in der Schule und lernst nicht für eine Prüfung. Du lernst für genau die Momente im Leben, in denen du das Wissen oder die Skills dafür brauchst.

Wenn du also Persönlichkeitsentwicklung gerade in dein Leben einbaust und nutzt, schau’ es aus einem anderen Blickwinkel an und lege die Gewohnheit des “Lernens zum Vergessen” ab und lass’ dich vom Prozess tragen.

Du bist der Autor deines eigenen Buches. Schreibe nicht fürs Ende, sondern für die ganze Geschichte.


Kennst du schon diesen Beitrag von mir? –> Ziele setzen und sie auch tatsächlich erreichen – mit diesem Hack!

Für mehr Inspiration, Wissen und Tipps besuche mich gerne auf Instagram oder höre die meinen Podcast “Do it or leave it” an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine letzten Beiträge
Persönlichkeitsentwicklung - Sadin Kurbegovic
Diesen Beitrag mit anderen teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram

Mehr von Sadin Kurbegovic

Meine letzten Blogbeiträge

Ziele sicher und fokussiert erreichen?

Wichtig: Diese Liste ist kein Roman, sondern wirklich eine Checkliste!

An welche E-Mail sollen wir deine Checkliste senden?