Sadin Kurbegovic - 5 Learnings aus 6 Jahren im Business

Meine 5 größten Learnings aus 6 Jahren im Business

Meine 5 größten Learnings aus 6 Jahren im Business
Diesen Beitrag mit anderen teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram

Dieser Beitrag hier ist ein kleines Jubiläum! Am 1.10.2014 bin ich damals in mein Business gestartet, was bedeutet, dass nun schon fast 6.5 Jahre vergangen sind. Vielleicht fragst du dich jetzt, warum ich heute diesen Beitrag über meine 5 grössten Learnings im eigenen Business schreibe, obwohl es jetzt nicht mehr Oktober 2020 ist, wo mein 6-jähriges Jubiläum stattgefunden hat. Das liegt daran, dass es diesen Blog noch gar nicht so lange gibt, diese 5 Learnings aber heute noch genauso präsent und wichtig sind.

Im Oktober letzten Jahres habe ich eine Podcastfolge zu dem Thema aufgenommen, dachte mir aber, dass diese Learnings auch unbedingt auf diesen Blog müssen.

Falls du also lieber hörst, statt liest, kannst du dir hier die Podcastfolge dazu anhören:

Ich habe mir viel Zeit genommen, um wirklich meine allerbesten 5 Learnings mit dir zu teilen, damit du das meiste für dich hier rausnehmen kannst.

Wie du’s von mir kennst, bin ich kein Fan davon, um den heissen Brei rum zu reden, sondern starte lieber direkt mit dem, was ich sagen will. So let’s go!

6 Jahre im Business – DAS sind die 5 grössten Learnings

Damals bin ich gar nicht ins Business gestartet, weil ich das schon immer wollte. Es war eher so, dass ich gesehen habe, dass meine Jungs, die  mir damals Network Marketing gezeigt haben, gutes Geld verdienen mit ihrem Business. Da wurde mir klar, dass ich es mir niemals verzeihen könnte, wenn ich diese Möglichkeit nicht auch für mich nutzen würde.

So habe ich also angefangen, Bücher zu lesen, mich mit den Themen zu befassen, die du heute von mir kennst und habe mit den Jungs gestartet. Ich kam ganz automatisch von einer in die nächste Situation und so hat es sich dann am 1. Oktober 2014 ergeben, dass ich meinen Job gekündigt habe.

Eins ist mir vorweg noch sehr wichtig zu sagen: Mein Leben, so wie ich es heute lebe, ist genau das Leben, das ich mir erträumt habe. Früher wusste ich zwar noch nicht, wie genau dieser Weg aussieht, aber heute bin ich sehr dankbar, dass ich einfach Schritt für Schritt auf meinen Traum zugegangen bin.

Sadin Kurbegovic - 5 Learnings aus 6 Jahren im Business

#1 Geld verdirbt nicht den Charakter, Geld zeigt den Charakter

Diesen Spruch kennen wir alle. Ich habe ihn schon unzählige Male gehört und du bestimmt auch. Und was soll ich sagen? Dieser Satz trägt so eine mächtige Wahrheit in sich, die ich in den letzten 6.5 Jahren bestätigt bekommen habe.

Das Leben ist wie ein Zug. Menschen steigen ein und wieder aus. Gewisse Menschen begleiten dich sehr lange, andere nur über kurze Zeit. Das ist so und wird auch so bleiben. In meinem und in deinem Leben. Ganz egal, ob es ums Business geht oder nicht.

Ich habe mit sehr vielen Menschen zusammengearbeitet und durfte vielen Menschen den Weg zeigen, über den sie ihre Ziele erreichen – auch die finanziellen. Versteh’ mich nicht falsch: Ich will hier nicht behaupten, dass ich der einzige Grund bin, warum diese Menschen erfolgreich wurden. Gegangen sind sie alle den Weg selbst. Das einzige was ich gemacht habe, ist ihnen den Weg aufgezeigt.

Am Anfang hatten die Menschen gute Absichten. Sie wollten ihre nicht so tolle finanzielle Lage verbessern und ihre Ziele erreichen. So sind sie also den Weg gegangen und haben angefangen Geld zu verdienen. Immer mehr Geld. Und noch mehr Geld. Bis sie irgendwann vergessen haben, warum sie überhaupt angefangen haben für ihr Ziel zu arbeiten. Sie fingen an, andere Menschen schlechter zu behandeln und sich anders zu verhalten.

Und weisst du warum? Nicht weil das Geld ihren Charakter verdorben hat, sondern weil das Geld ihren wahren Charakter gezeigt hat bzw. gezeigt hat, dass sie an anderen Stellen im Leben noch nicht so weit sind.

Diese Menschen haben mir beigebracht, wie wichtig es ist, sich selbst treu zu bleiben und anderen Menschen immer respektvoll und auf Augenhöhe zu begegnen. Das ist ein Learning, das so unglaublich wichtig ist und das viele unterschätzen!

Achte also darauf, mit wem du Zeit verbringst. Schau sie dir an, wenn sie anfangen mehr Geld zu verdienen und tu’ dasselbe bei dir selbst auch.

#2 Nicht zu schnell und einfach nur blind vertrauen

Auch dieser Punkt bezieht sich auf Geschäftspartner. Ich habe in den vergangenen 6 Jahren oft zu schnell und zu blind vertraut und viel zu viel meiner Aufmerksam auf sie gerichtet. Ich wurde von vielen Menschen verarscht oder hinters Licht geführt, weil sie einfach nur Geld verdienen wollten – egal zu welchem Preis. Ich habe den Menschen und ihren Statistiken, die weiss woher kamen, blind vertraut. Und das hat mich einiges an Zeit und Geld gekostet. Aber es hat mich auch viel gelehrt, für das ich heute sehr dankbar bin.

Heute kann ich die wirklich guten Leute an einer Hand abzählen und investiere meine Zeit und mein Geld nur noch in Dinge, die ich verstehe und hinter denen ICH zu 100% stehen kann, egal was andere denken und sagen.

Was auch noch zu diesem Punkt dazu gehört: Bewahre Distanz. Nicht jeder Mensch, mit dem du dich in der ersten Minute super verstehst, ist dein Freund. Viele sind einfach nur Geschäftspartner und sind auch nur da, um mit dir oder durch dich Geld zu verdienen. Das ist auch völlig in Ordnung. Es muss nicht jeder dein Freund sein. Aber hier ist es wichtig, eine gewisse Distanz zu behalten, damit du deine Zeit schützen und sinnvoll investieren kannst. Mit der Zeit wird sich zeigen, ob beide Seiten daran interessiert sind, ein freundschaftliches Verhältnis zu pflegen. Dann kannst du diese Distanz verringern, weil sich die Situation verändert hat und du auch Zeit hattest, ein Gefühl dafür zu entwickeln.

#3 Kenne deine Zahlen

Du MUSST deine Zahlen kennen! Das ist keine Empfehlung, sondern wirklich ein MUSS. Es ist enorm wichtig, dass du deine Zahlen kennst und wöchentlich – oder mindestens monatlich – über die Bücher gehst und checkst, was reinkommt und was wo rausgeht. Das ist privat und geschäftlich sehr, sehr wichtig.

Dazu gehört auch, dass du dein Geld sinnvoll ausgibst und investierst. Lege dir einen gewissen Teil zur Seite und manage dein Geld so, dass du vorwärts kommst.

Wenn dich interessiert, wie ich das genau mache, kannst du dir diesen Beitrag von mir durchlesen: Finanzielle Intelligenz – Wie verwalte ich mein Geld?

#4 Verfolge einen klaren Plan

Diesen Punkt habe ich eine Zeit lang vernachlässigt. Ich habe mich sozusagen auf meinem Erfolg ausgeruht und nicht mehr so viel Energie darin inverstiert, weiter zu wachsen und auf meinem Weg weiterzumachen. Ich habe meinen Plan aus den Augen verloren.

Und genau das sollte nicht passieren, wenn du langfristig vorwärts kommen willst. Deshalb: Hab’ einen klaren Plan und verfolge diesen auch.

Du verdienst heute das, was du dir gestern erarbeitet hast. Wenn du heute aufhörst zu arbeiten, wirst du das morgen merken. Das ist natürlich nicht wirklich auf “heute” und “morgen” bezogen. Veränderung dauert meistens nicht nur einen Tag 😉 Aber du verstehst, was ich meine. 

Bleib’ dran, um Energie zu sparen! Denn wenn du aus dem Flow kommst und eine Zeit lang nichts mehr machst, kostet es wieder sehr viel Energie, um wieder da hinzukommen, wo du schon warst.

#5 Es ist okay, Angst zu haben!

Jeder Mensch hat Angst – und das ist völlig okay. Diese Angst darf nur nich das Ruder übernehmen und dich lähmen. Angst ist ein sehr guter Motivator, wenn du sie als solchen nutzt!

In meinen letzten 6 Jahren hatte ich viele Situationen, in denen ich Angst hatte, das kannst du mir glauben. Und hätte ich die Angst nicht als Motivation genommen, wäre ich heute nicht hier. Dann würde ich jetzt irgendwo in einer grossen Firma als Meister arbeiten und so meine Familie ernähren. Oder vielleicht wäre ich ganz woanders gelandet, wer weiss das schon.

Es lohnt sich so sehr, die Angst zu überwinden und mal Dinge zu wagen, die sich im ersten Moment vielleicht komisch anfühlen. So gehen Türen auf, die dich zu einem Leben führen, das noch besser als deine Träume ist!

Und damit verabschiede ich mich für heute hier. Ich hoffe du konntest aus diesen 5 Learnings etwas für dich mitnehmen, damit du dir in Zukunft einige Fehler ersparen kannst.

Wenn du mehr von mir sehen willst, folge mir sehr gerne auf Instagram oder hör dir meinen Podcast an, um noch mehr Tricks und Motivation für deinen Alltag mitzunehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meine letzten Beiträge
Sadin Kurbegovic - 5 Learnings aus 6 Jahren im Business
Diesen Beitrag mit anderen teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram

Mehr von Sadin Kurbegovic

Meine letzten Blogbeiträge

Ziele sicher und fokussiert erreichen?

Wichtig: Diese Liste ist kein Roman, sondern wirklich eine Checkliste!

An welche E-Mail sollen wir deine Checkliste senden?